Brandenburger Wünschewagen gewinnt SFEN 2018

Sichtlich gerührt nimmt ASB-Landesgeschäftsführer Jürgen Haase den SFEN-Bewohnerpreis entgegen.
Foto: ASB-LV Brandenburg e.V.

Der Brandenburger Wünschewagen ist Gewinner des diesjährigen STADT FÜR EINE NACHT-Bewohnerpreises - SFEN. Sichtlich gerührt nahm Jürgen Haase, ASB-Landesgeschäftsführer den mit 1000 Euro dotierten Preis aus den Händen von Birgit-Katharine Seemann, Leiterin des Fachbereichs Kultur und Museum bei der Stadt Potsdam und Projektleiterin Juliane Höpfner entgegen. Platz zwei ging an "Schriftgestaltung", Platz drei an "Nachts wach" des Naturkundemuseums.
Nach 2016 zog der Wünschewagen in diesem Jahr wieder als Bewohner auf Zeit auf das Gelände der Potsdamer Schiffbauergasse am Hans Otto Theater. Ausgehend vom diesjährigen SFEN Motto: „LICHT AN!" wurde den Besuchern im Wünschewagen-Quartier unterm Sternenhimmel in einer Foto-Ausstellung gezeigt, wie viel Lebensfreude dieses mutige Projekt allen Beteiligten geben kann. Gemeinsam mit 25 weiteren Quartiersbewohnern machte das Wünschewagen-Team die Nacht zum Tag. Beim mittlerweile 9. Kulturfestival ließen Potsdamer Vereine, Institutionen und Künstler direkt an der Havel ihre Stadt in der Stadt entstehen. 
Mehr als 30.000 Besucher zählte das Fest. Nach 24 Stunden hieß es dann für SFEN 2018 - LICHT AUS!