Der ASB-Fahrdienst

Der Fahrdienst des ASB ermöglicht mobilitätseingeschränkten Menschen mehr Unabhängigkeit, damit sie am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können.

Der Fahrdienst des ASB ermöglicht Menschen mit Behinderung und auch Senioren mehr Mobilität und Unabhängigkeit, damit sie am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können.
Foto: ASB/D. George

Der Fahrdienst ermöglicht Menschen, die alleine nicht mehr mobil sein können mehr Mobilität und Unabhängigkeit, damit sie am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können.

Regelmäßiger oder individueller Fahrdienst

Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung, aber auch Senioren werden vom Fahrdienst des ASB zu Hause abgeholt, um zum Beispiel Kinder in die Kita, Schule oder zur Behindertenwerkstatt gefahren zu werden. Der Fahrdienst kann auch in Anspruch genommen werden, um Erledigungen zu machen oder an Freizeitaktivitäten teilzunehmen.

Sprechen Sie den ASB in Ihrer Nähe an, um aktuelle Informationen zu diesem Angebot zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Selbstbestimmt wohnen

    Menschen mit Behinderungen entscheiden selbst, wie sie wohnen möchten. Die passenden Wohnformen finden sie beim ASB.

  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung

    Menschen mit Behinderung oder einer psychischen Erkrankung haben häufig nicht die Möglichkeit, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig zu sein. Dabei sind Arbeit und Beruf aber auch für behinderte und kranke Menschen von großer Bedeutung. In einer sogenannten Behindertenwerkstatt finden sie deshalb Möglichkeiten, einer geeigneten Arbeit nachzugehen.

  • Selbstbestimmt leben

    Menschen mit Behinderung oder Schwerstbehinderung benötigen im Alltag häufig Hilfe – vor allem, wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben möchten.