Wünschewagen feierlich eingeweiht

Im Beisein von Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke hat der ASB-Landesverband Brandenburg am 03. September 2016 im Rahmen des Brandenburg-Tages 2016 in Hoppegarten den „Brandenburger Wünschewagen" feierlich an die Brandenburgerinnen und Brandenburger übergeben.

„Sowohl der Brandenburg-Tag als auch der „Brandenburger Wünschewagen" stehen für das Land und seine Menschen, insofern ist der Tag aus unserer Sicht bestens für die feierliche Einweihung und Übergabe geeignet", freut sich Jürgen Haase.

Ministerpräsident Dietmar Woidke zeigt sich beeindruckt vom Wünschewagen: „Der Wünschewagen ist ein wunderbares Projekt. Schön, dass es den Wagen nun auch in Brandenburg gibt. Den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die diese Fahrten begleiten kann man nicht genug danken."

Ab sofort wird der Brandenburger Wünschewagen landesweit unterwegs sein und sterbenskranken Menschen einen letzten Herzenswunsch erfüllen. Kostenfrei. Einmal noch das Meer sehen, einmal noch ein Konzert erleben oder einmal noch die Familie in die Arme schließen. Für gesunde Menschen sind diese Wünsche banal und alltäglich, für todkranke Menschen sind es die letzten Wünsche. 

Das Projekt lebt vom rein bürgerschaftlichen Engagement. Mehr als 50 Helferinnen und Helfer mit und ohne fachliches Know how stehen hinter dem Projekt, das ausschließlich über Spenden finanziert werden soll. Eine erste Wunschfahrt hat das Bordpersonal bereits unternommen und eine junge Frau an die Müritz begleitet. Die nächsten Wunschanfragen gibt es bereits. Ein letztes Mal werden die Fahrgäste an die Ostsee reisen.

Zum Herunterladen

Der Brandenburger Wünschewagen auf einer seiner letzten Reisen.