... den Tieren ganz nah sein

  • Alpakadama Laura lässt es sich schmecken.
    Foto: ASB-LV Brandenburg e.V.
  • Bei Obst werden die sonst so scheuen Vari-Äffchen handzahm.
    Foto: ASB-LV Brandenburg e.V.
  • Ein Fernsehteam von ARTE TV hat die Wunschfahrt von Frau Mattusch begleitet und für ARTE Re: eine Reportage über das einmalige Ehrenamtsprojekt produziert.
    Foto: ASB-LV Brandenburg e.V.

„In eurem Beisein habe ich endlich mal wieder gelacht und nicht an meine Krankheit gedacht", bedankte sich Jutta Mattusch nach ihrem Besuch im Tierpark Berlin bei ihren ehrenamtlichen Begleitern des Brandenburger Wünschewagens.
Frau Mattusch, 64 Jahre alt und an ALS erkrankt (Nervenkrankheit) hatte noch einen sehnlichsten Herzenswunsch:
Im Tierpark den Tieren ganz nah sein und füttern. Diesen Herzenswunsch erfüllte der Brandenburger Wünschewagen sehr gern und begleitete seinen Fahrgast aus Brandenburg an der Havel am Samstag, 6. Mai in den Tierpark Berlin.

Alpakadame Laura oder Vari-Äffchen im Variwald füttern und streicheln, dank der sehr herzlichen und unkomplizierten Unterstützung von Tierpark-Kurator und Tierarzt Dr. Strauss wurde an diesem Tag Unmögliches möglich gemacht. Die Katakomben der Tigeranlage sind sonst nur für Pfleger und Mitarbeiter zugänglich, für Frau Mattusch machte der Tierpark am Samstag eine Ausnahme. Sie durfte an diesem Tag auch dem sibirischen Tiger sehr nah sein.

Für alle Reisenden war es ein wunderbares Erlebnis. Vielen Dank unserem ehrenamtlichen Bordpersonal Bettina Radda, Stephan Grund und Marco Roscher. Unser herzlichster Dank geht auch an das Berliner Tierpark-Team.

Das könnte Sie auch interessieren

...auf der Lieblingsbank sitzen

... nach Hause in den geliebten Garten

... mit der Familie nach Kühlungsborn

...die Stadt Hamburg sehen

Mit dem Wünschewagen nach Rügen

Wünschewagen feierlich eingeweiht

Vom Transporter zum Wünschewagen

Brandenburger Wünschewagen ist da!

Der Wünschewagen

Eine Initiative des ASB Deutschland

Wir sind Wunscherfüller!

Ein Dankeschön unseren Wünschewagen-Förderern.