• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Corona-Krise: Aktuelle Informationen

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt.

Derzeit befindet sich die Bundesrepublik im Lockdown vorerst bis Ende Januar 2021. Das Robert-Koch-Institut erfasst weiterhin kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Am 5. Januar öffneten in Brandenburg die ersten Impfzentren. Alle Informationen dazu finden Sie auf der offiziellen Themenwebsite des Landes Brandenburg auf www.brandenburg-impft.de

Alle aktuellen Zahlen, Bewertungen und Informationen können Sie zudem auf der Seite des Koordinierungszentrums Krisenmanagement in Brandenburg abrufen.


Auf dieser Seite erhalten Sie weitere hilfreiche Informationen zum Thema.
Bitte beachten Sie auch die Informationen aus den jeweiligen Einrichtungen in Ihrer Region.

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
Telefon-Hotlines zum Coronavirus:

    •    Für allgemeine Fragen zum Coronavirus hat das Bundesgesundheitsministerium ein Bürgertelefon eingerichtet: 030 346 465 100. Erreichbarkeit: Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr.

    •    Wer den Hausarzt nicht erreichen kann, wählt die Rufnummer 116117 (ohne Vorwahl) des Patientenservice. Die bundesweit einheitliche kostenfreie Rufnummer der Kassenärztlichen Vereinigung sagt Patientinnen und Patienten rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche, wohin sie sich im Falle einer akuten Erkrankung wenden können: an eine Arztpraxis, den Ärztlichen Bereitschaftsdienst, die Notaufnahme eines Krankenhauses oder den Rettungsdienst.
 

   •    Die Rufnummer 116117 wählen Sie auch, wenn Sie impfberechtigt sind und einen Termin für die Corona-Schutzimpfung vereinbaren möchten. Dort erhalten Sie alle Informationen zu Ihrem zugewiesenen Impfzentrum und dem Verfahren. 


    •    Das Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) ist unter der Telefon-Nummer 0800 011 77 22 erreichbar, Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr und Samstag von 8 bis 18 Uhr.

    •    Für Gehörlose und Hörgeschädigte ist ein Beratungsservice erreichbar per Fax: 030 340 60 66 – 07 oder E-Mail: info.gehoerlos(at)bmg.bund.de. Gebärdentelefon (Videotelefonie): gebaerdentelefon.de

    •    Beim Brandenburger Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) ist ein Bürgertelefon eingerichtet: 0331 8683-777. Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr.

    •    Viele Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte haben ebenfalls Bürgertelefone für Fragen zum Coronavirus eingerichtet. Die Telefonnummern sind auf den jeweiligen Internetseiten zu finden.

Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV)