• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
Ein Dankeschön allen fleißigen Weihnachtsfrauen und –männern ...

... für die vielen Spenden.

v.l.n.r. Jürgen Haase, Franziska Brandt, Gina Brandt und Paul Ranke

Foto: ASB-Landesverband Brandenburg e. V.

Angehende Gesundheitspfleger sammelten für den Wünschewagen 

Einen weihnachtlichen Geldsegen in Höhe von 215 Euro überreichten die Schüler der Evangelischen Ausbildungsstätte für Pflegeberufe in Kleinmachnow an das Wünschewagenteam Brandenburg. Im Rahmen ihrer Ausbildungswoche zu den Themen Sterben und Tod organisierte die dritte Klassenstufe einen Kuchenbasar und rief parallel zur Pfandflaschenaktion für den Wünschewagen auf. Manuel Möller, Projektkoordinator des Brandenburger Wünschewagens freute sich ganz besonders über die Spende und stellte anschließend mit Kerstin Henn, ehrenamtliche Begleiterin den Wagen vor. Der 32jährige schloss in der Einrichtung des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin ebenfalls seine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger ab. Umso schöner war das Wiedersehen mit den anwesenden Lehrern.

Die Reste vom Feste

Die Absolventen des diesjährigen Abitur-Jahrgangs des Potsdamer Filmgymnasiums und der Neuen Gesamtschule Babelsberg haben auf ihrer großen Abi-Sause sehr gut gehaushaltet.
Jedenfalls waren nach dem Kassensturz noch 1.112,70 Euro übrig geblieben. Den Schülern, Lehrern und Eltern war von Anfang an klar, was übrig bleibt, wird an den Wünschewagen gespendet. Zum wiederholten Male zeigten sie damit ein Herz für unsere Ehrenamtsinitiative. In den vergangenen beiden Jahren drehten sie auf dem Parkplatz des Filmparks Babelsberg beim Einkaufswagenrennen Runde um Runde für den Wünschewagen. Jürgen Haase, Landesgeschäftsführer freute sich sehr über die Spenden aus den Händen von Franziska Brandt, Elternsprecherin und Verantwortliche im Abiball-Komitee sowie Gina Brandt und Paul Ranke, Absolventen des Filmgymnasiums.