• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Ein letztes Mal die Lehrerkollegen treffen

Es ist der 30. Mai 2019 – Himmelfahrtstag, Herrentag und der Tag von Barbara Welzel. Die Sonne lacht an diesem Feiertag. Heute wird Barbara Welzel mit dem Wünschewagen vom Oranienburger Hospiz „Lebensklänge“ nach Bautzen an die tschechische Grenze fahren und ihre ehemaligen Lehrerkollegien treffen. Seit 30 Jahren pflegen die ehemaligen Lehrer und mittlerweile Freunde ihr traditionelles Treffen. Unsere Brandenburger Wunscherfüller Romano Bergling, Karola Losensky und Nicole Griffel begleiten Barbara auf ihrer letzten Reise dorthin.

Im Hotel- und Freizeitpark in Schrigiswalde angekommen, winken ihr die Kollegen herzlich und glücklich zu. Alle Kollegen versammeln sich vor dem Wünschewagen, um ihre herzensliebe Barbara zu begrüßen. Sie umarmen und drücken sich. Alle freuen sich an diesem herrlichen Tag zusammen zu sein. Die Reisestrapazen sind längst vergessen. Und beim anschließenden Mittagessen schwelgen alle wieder in Erinnerungen. Bei bester Aussicht und Sonnenschein singen sie gemeinsam Lieder und lachen über Anekdoten, die sie sich schon zigmal erzählt haben. So sind die Klassenfahrten mit Barbara Welzel immer wieder aufs Neue ein Erlebnis gewesen. Es ging nie weit weg, aber es war immer wieder schön, erinnern sich die Kollegen. 

An ihrem Herrentag trinken die Männer Bier und die Damen Sekt. Die illustre Runde hat etwas Gemütliches. Wie immer. An diesem Tag fließen auch Tränen. Tränen der Freude, sich zu sehen aber auch Tränen des Abschieds. Alle wissen, dass sie sich in dieser gemeinsamen Runde nicht wiedersehen werden. Handys und Fotoapparate wurden gezückt und jeder Moment festgehalten. Unzählige Fotos sollen an diesen wunderbaren Tag erinnern. Voller Emotionen und einem rundum glücklichen Gefühl begleiten Romano, Karola und Nicole am späten Nachmittag Frau Welzel zurück nach Oranienburg. Ihr Lebensgefährte ist bei ihr.

Barbara Welzel ist überglücklich und flüstert Romano ins Ohr: „ Sie und ich müssen so viel Werbung für den Wünschewagen machen. Das ist das Größte.“ Diesen besonderen Tag werden alle im Herzen behalten.