• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
Wunsch erfüllt und Versprechen eingelöst

Einmal ins Pergamonmuseum

Seit ihrer Jugend interessiert sich Frau D. für die facettenreiche Geschichte der griechischen und römischen Antike. Einen Besuch ins Pergamonmuseum in Berlin hat sie sich schon oft vorgenommen aber immer wieder verschoben. Erst als sie im Hospiz „Lebensklänge“ in Oranienburg ihre Bekannte kennenlernt - ebenfalls mit einer Vorliebe für die jahrtausendalte Kultur - macht die 79-jährige Nägel mit Köpfen. Frau D. erinnert sich: "Bis kurz vor ihrem Tod sagte meine Bekannte zu mir: Wenn ich mal nicht mehr bin, musst du mir versprechen, dass du dir das Museum ansiehst. Das musst du unbedingt noch sehen."

Ihr Versprechen hat sie gehalten. Am 27. Januar 2019 erfüllt sich Frau D. ihren sehnlichsten Wunsch. Frau D. ist aufgeregt vor Freude. Unsere Brandenburger 
Wunscherfüller Kerstin Henn, Karola Losensky und Hennig Seyboth begleiten ihren Fahrgast vom Hospiz   Oberhavel "Lebensklänge" nach Berlin. Das Wetter ist an diesem Tag regnerisch und ungemütlich. Doch das stört sie nicht. „Ich bin doch nicht aus Zucker“, entgegnet sie. In Berlin angekommen, erkennt Frau D. sofort das Museum. „Da ist es, da ist es,“ ruft sie immer wieder. Dr. Sujatha Chandrasekaran, Museumsreferentin der Antikensammlung im Pergamonmuseum empfängt ihre Besucherin persönlich und begleitet sie durch die Räume, erklärt und beantwortet die vielen Fragen, die aus Frau D. nur so heraussprudeln. Von den Göttern der Antike geht es durch die Prozessionsstraße von Babylon. Krönender Abschluss des Geschichtsausflugs ist der Besuch der ägyptischen Königin Nofretete im Nordkuppelsaal des Neuen Museums. Frau D. ist überwältigt und kann von all dem nicht genug bekommen. "Endlich habe ich das Museum gesehen. Das kann man nicht beschreiben, das muss man sehen," sagt Frau D. staunend und glücklich. Sie bedankt sich bei "ihren" Wunscherfüllern für die geschenkte Zeit.

Ein großer Dank geht an die Mitarbeiter im Pergamonmuseum, die sehr kurzfristig dem Wunsch von Frau D. nachgekommen sind.