• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Mehr als nur heiße Luft – Einmal im Ballon die Welt von oben sehen

Am letzten Sommertag im goldenen Oktober wartete auf unseren Fahrgast ein bisher unbekanntes Erlebnis. Unser 82-jähriger Reisegast hatte sich eine Ballonfahrt gewünscht. Einmal wollte er über den Wolken schweben und die Welt von oben sehen.

Seine große „Patchwork-Familie“ begleitete ihn bei seinem Abenteuer. Von Wildau ging es ins sächsische Torgau. Auf den Elbwiesen wartete bereits das erfahrene Team von Sachsen-Ballooning auf seine Gäste. Vor dem Einsteigen und Abheben hieß es für alle mitreisenden Ballonfahrer erst einmal anpacken. Mit Ausnahme unseres Fahrgastes - er beobachtete aus dem offenen Wünschewagen, wie sich aus der liegenden Hülle ein riesiger Ballon formte und aufrichtete. Nur wenige Minuten später saß unser Fahrgast in der Gondel. Die Überfahrt über das historische Torgau konnte beginnen. Vom Wind getragen, schwebte der Ballon langsam davon. Das fantastische Wetter sorgte an diesem Tag für einen herrlichen Blick in die Ferne. In 200-500 Metern Höhe fuhren sie über Felder und Wälder – hier oben war alles ruhig und still. Alle waren sichtlich beeindruckt und genossen nach anfänglicher Anspannung dieses besondere Erlebnis.

Eine Stunde dauerte dieses Naturerlebnis bis sich die Gondel auf einem Feld im sächsischem Roitzsch wieder auf den Boden setzte. Bei der anschließenden Taufe wurde den neuen Ballonfahrern der Adelstitel verliehen. Dabei erzählte der erfahrene Pilot über die Entdeckung der Ballonfahrt im 17. Jahrhundert und die pflichtgemäße Erhebung aller Ballonfahrer in den Adelsstand, da die Ballonfahrt seit jeher nur dem Adel vorbehalten sein sollte. Nach der Verleihung der Adelstitel und Übergabe der Urkunden wurde unserem Fahrgast, seiner Stieftochter und Schwiegertochter ein Haar angezündet und natürlich sofort wieder gelöscht – wie es der Brauch eben vorsieht.

Glücklich über das einmalige Erlebnis und die sichere Landung, ging es für unseren Fahrgast mit dem Wünschewagen zurück nach Wildau. Zuhause angekommen, wurde er von seiner Frau und seinem kleinen Hund freudig begrüßt.

Die Brandenburger Wunscherfüller bedanken sich herzlich bei der sympathischen und erfahrenen Crew von Sachsen Ballooning, die unserem Fahrgast mit diesem besonderen Erlebis glückliche Momente geschenkt haben.